.


Nach dem Überraschungserfolg des ersten gemeinsamen Konzertes beim Internationalen Musikfestival in Südkorea 2017 ist die Gesangsgruppe der legendären Taucherinnen von Doepyeong zu Besuch im Welterbetal.

Die Offenheit und professionelle Arbeit des Jugendjazzorchester von Rheinland-Pfalz wird in Korea sehr geschätzt. Gerne haben Kulturbotschafter Joong-Heon Yoon und Orchesterleiter Frank Reichert zum Gegenbesuch eingeladen. Diesem Ruf sind die Taucherfrauen nun nachgekommen mit ihrem Besuch am Mittelrhein. Höhepunkt, das gemeinsame Konzert mit der Phoenix Foundation in Kamp- Bornhofen am Samstag, den 27.10.18 im großen Saal des Hotels Jägerhof um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Tradition der ausschließlich weiblichen Taucherinnen von Doepyeong, die ohne Sauerstoffgeräte bis zu 70 Meter tief im Meer im Süden von Jeju tauchen hat seit neuestem Welterbestatus für immaterielles Kulturgut. Anlass für ein Weltmusik-Konzert der Extraklasse zu Ehren der Bewahrerinnen einer aussterbenden Zunft mit ihren traditionellen Gesängen – In Kamp-Bornhofen erneut mit Phoenix-Begleitung. Nur hoch-professionelle und dem koreanischen Volk verbundene Gruppen haben hier Zugang.

Neben den gemeinsamen Titeln im Höhepunkt des Programms geben beide Gruppen Highlights aus ihrem Repertoire zum Besten. Traditionelle koreanische Folklore trifft Bigband-Swing.