Phoenix Junior-Band: You’d be so nice to come home to

Phoenix Junior-Band: You’d be so nice to come home to

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:2020 / News

Wir, die Phoenix Foundation (LandesJugendJazzOrchester Rheinland-Pfalz), haben uns als Ausgleich für die durch die Corona-Pandemie ausgefallenen Arbeitsphasen ein besonderes Experiment ausgedacht: Wir nehmen Musik im Homeoffice auf und veröffentlichen sie als „Split-Videos“.

Phoenix Junior Video hier: You Tube Premiere – So 20.12.2020 um 18 Uhr!

Heute geht es um die Phoenix-Junior Band: Die junge Truppe der Phoenix Foundation ist am stärksten von den Einschränkungen durch die Corona Krise betroffen. Nach der Absage der Mai-Arbeitsphase musste für sie auch aus Gründen des Hygieneschutzes auch noch die November-Arbeitsphase 2020 ausfallen.

Als kleinen Trost und Ersatz – und inhaltlich gesehen durchaus eine effektive Fortbildungsmaßnahme – ist das Split-Video der Junioren gedacht. Was für die Älteren“ nach drei Produktionen inzwischen mit viel Erfahrung angehen, ist für den Nachwuchs Neuland. Die Musiker*innen, die überwiegend in ihren Schulbands spielen oder gerade Abitur gemacht haben gewinnen im Home recording wertvolle Erfahrungen im passgenauen Einspielen ihrer Instrumentalstimmen. Intonation, Timing und der fachgerechte Umgang mit der Technik müssen ineinandergreifen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Kompliment, ein digitales „weiter so!“ und hoffentlich ein „analoges“ Wiedersehen bei der nächsten Arbeitsphase im Mai 2021!

Besetzung: Nina Seipel, Maya Eckel (as), Johannes Schwarting, Alexander Schmitz (ts), Jacob Carnott (bs); Fabian Sayn, Steffen Hammer, Simon Moeren, Hannah König, Tim Dillenberger (tp) Fabian Schmidt, Louis Jung, Felix Brand, Konstantin Herche, Moritz Matheus (tb); Jascha Krams (b); Finn Kellner (dr); Leona Fabich (g); Felix Eckel (p) Frank Reichert (Leitung) Philip Sudheimer (Mischung und Video)

Titelinfos:
You’d be so nice to come home to
Comp: Cole Porter
Arr.: Alan Baylock