Dreimal war die Phoenix Foundation seit dem Pfingstwochenende unterwegs

Bigband-Summit in Schlitz

Startpunkt war der Bigband-Summit im hessischen Schlitz, dem Sitz der Landesmusikakademie Hessen. Vom 7. bis 10. Juni probte die Phoenix Foundation mit 40 Teilnehmern in zwei Besetzungen zusammen mit den Jugend Jazz Orchestern von Hessen (Junge Big Band), Berlin, dem Saarland und Schleswig-Holstein. Die Dozenten waren Jiggs Wigham, Claus Reichstaller, Olaf Polziehn und Andi Maile von der SWR Big Band, der für den kurzfristig erkrankten Peter Weniger eingesprungen ist.

Die Veranstaltung stieß auf großes Interesse bei der Band, was nicht zuletzt zwei voll besetzte Ensembles zeigen, die alle die lange Anfahrt nach Schlitz auf sich genommen haben.

Ein Highlight waren die gemeinsamen Proben, bei denen komplette Sätze der einzelnen Ensembles ausgetauscht wurden. Jede Band hatte vorher dazu dieselben Arrangements vorbereitet, es konnte also intensiv gearbeitet und die Arrangements ins Bandbook hinterher aufgenommen werden.

Beim Abschlusskonzert eröffnete die Junior Band. Die Konzert-Besetzung ist weiter gereift und hat sich in Topform am Ende des Konzerts präsentiert.

Saxofone in Schlitz

Probe mit Claus Reichstaller

Smarte Junioren – Phoenix Junior Band

Masterclass mit Andi Maile

Rhythmus-Probe mit Olaf Polziehn

Tutti-Probe mit Jiggs Wigham

Dozentenkonzert

Phoenix „Konzertbesetzung“ beim Abschluss-Konzert

Phoenix Junior beim Abschlusskonzert

Phoenix Junior featuring Olaf Polziehn, piano

Kollegen aus den anderen Bundesländern

JJO Saar

Junge Bigband Hessen

JJo Schleswig Holstein

JJO Berlin

Schluss-Szene mit allen 140 Aktiven

Idstein JazzFestival

Am 16. Juni spielte die Phoenix Foundation auf der Hauptbühne Löherplatz beim Idsteiner Jazzfestival. 3 Sets vor jazzaffinem Publikum – immer eine dankbare Aufgabe. Hochmotivierte Band und dankbares Publikum.

Wetter und Laune gut beim Idstein JazzFestival

Phoenix „Tutti“ in Idstein

Louis Steffens (Trompete) beim Solo: Action in Idstein

Sommerkonzert im Bürgerhaus Urbar

Für den 23.06 wurde die Phoenix Foundatin erneut von der Stommel Stiftung verpflichtet. Im Bürgerhaus in Urbar spielte eine bestgelaunte Phoenix Foundation in top-form auf. Mit unbändiger Spielfreude, musikalische Präzision, katalysiert die Qualität der Musik, locker und mit einer guten Portion Humor präsentiert aus Band und Publikum eine begeisterte Fangemeinde des West-Coast-Sounds. Bei den „coolen“ Arrangements ist der Humor oft schon im Titel zu erkennen, z.B beim John Clayton Arrangement von „Squatty Roo, zu deutsch „untersetztes Känguru“.

Bürgerhaus Urbar mit der Phoenix Foundation

Lars Schuster (Posaune) bei „Squatty Roo“


Jona Bröker bei „Bolivian Fantasy“